News


Werbespot Praxis Ruch


[ top ]

Der Sekrettest!

Mit dem neuen Sekrettest noch schneller zu einem genauen und zuverlässigen Bild über den Zustand Ihres Körpers...

News_-_Blood...Da es unser Ziel ist, das  Therapieverfahren stetig zu verbessern haben wir nun die Möglichkeit durch die Diagnose von  einem Tropfen Blut (aus der Fingerkuppe oder dem Ohrläppchen), noch schneller und effizienter eine Analyse vom Gesundheitszustand Ihres Körpers zu erhalten. Dieser neue Sekrettest gewährleistet die genaue Bestimmung aller Ursachen die den Körper schwächen bzw. krank machen.

Vor allem für Sie als Patient bietet dies den Vorteil, dass Sie nicht mehr eine weite Anreise an einen unserer Standorte in Kauf nehmen müssen und das Ergebnis nach kurzer Zeit vorliegen haben. So ist gewährleistet dass Sie schneller über Ihren Gesundheitszustand informiert werden und gegebenenfalls früher mit der Therapie beginnen können, um Ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit zurück zu erlangen.

Mit unserem Verfahren können wir auch chronische Entzündungsherde (an den Zähnen und Ohren) erkennen und somit dem Körper seine natürliche Vitalität und Fitness zurückgeben.

Wir haben ebenso die Möglichkeit verschiedene Körperflüssigkeiten (z.B.: Speichel, Stuhl, usw.) zu testen, um bei speziellen Problemen noch schneller die Ursache der Funktionsstörung zu finden. In diesem Fall bitten wir Sie dies vorher mit unserem Fachpersonal abzuklären, damit wir Ihnen mit gezielter Beratung weiterhelfen können.


Den Sekrettest können Sie bestellen per E-Mail (über Kontakt)
über Deutschland +49 (0) 6676 - 1236 oder
über Österreich +43 (0) 664 - 73997978.


[ top ]

Video Anleitung Abnahme Sekretflüssigkeiten



[ top ]

Talk mit Naturheilpraktiker Albert Ruch


[ top ]

Interview mit Albert Ruch

Sie haben als Energetiker eine umfangreiche Ausbildung in Deutschland absolviert und sind über 30 Jahre in diesem Bereich tätig. Was kann man unter „Medizin der Zukunft“ verstehen, und welches Verfahren wird angewendet?

Es gibt eine sehr zuverlässige Möglichkeit, um Störungen des Körpers festzustellen und zwar über sämtliche Körperflüssigkeiten. Nur über einen Tropfen Blut (aus der Fingerkuppe), sowie Abstrich von Speichel, Ohren, Nase wie auch Urin und Stuhl oder Haut wird durch unsere Analysenmethoden ein Gesamtbild vom Zustand des Körpers geliefert. Alle wichtigen Organsysteme können so erfasst werden. Feinste Zusammenhänge und Ursachen können aufgedeckt werden, bevor diese labormedizinisch überhaupt erfassbar sind.

Welche Ursachen/Störungen werden mit diesem Verfahren behandelt?

Wir können chronische Herz- Kreislaufbeschwerden, chronische Magen-Darmerkrankungen, Blasen und Unterleibsbeschwerden, Rheuma, Allergien, Migräne, Gelenk- und Muskelschmerzen, Depressionen, Müdigkeit, Bluthochdruck, Chronische Entzündungsherde, verschleppte Grippen, Borreliose und auch „stumme“ versteckte Zahnherde aufspüren. Danach stellen wir für jeden Einzelnen einen individuellen Plan zur Anregung des Selbstheilungsprozesses zusammen.

Symptom und Ursache - Zusammenhänge?

Wichtig ist hier zu sagen: Was wir als Krankheit bezeichnen, ist nicht die eigentliche Krankheit, sondern nur ein Symptom, wie es z. B. bei Kopfschmerzen der Fall ist. Die Ursache liegt meistens ganz woanders. Zum Beispiel werden die Gelenk- und Muskelschmerzen verursacht durch Borrelien oder chronische Entzündungsherde im Zahn- Kieferbereich.

Als Ursache finden wir Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten usw. im Körper, die für die Symptome und Störungen verantwortlich sind.

Sie sprechen immer wieder den Zahnbereich an – welche Zusammenhänge sehen Sie da konkret?

Meine langjährige Erfahrung zeigt, dass der Zahnbereich bei ganzheitlicher Betrachtung des menschlichen Körpers der wichtigste Teil ist. Heute weiß man, dass Störherde im Zahn-Kieferbereich nichts mit Zahnschmerzen im herkömmlichen Sinn zu tun haben. Diese sogenannten „stummen“ Herde verursachen keine Schmerzen oder Beschwerden, stehen aber eng mit dem gesamten Organsystem in Verbindung. Auf Grund der Wechselwirkung können wir Rückschlüsse ziehen, ob kausale Zusammenhänge vorliegen oder nicht. Nach unserer individuellen Hilfestellung verschwindet meist auch das chronische Beschwerdebild von selbst. Mit der heutigen Röntgenaufnahme, sowie beim 3D Röntgen ist es leider noch immer nicht möglich „stumme“ Zahnherde zu finden. Bleiben diese aber unerkannt, kann es zu sehr schwerwiegenden, meist chronischen Erkrankungen führen.

Wann sollte man diese Methode in Anspruch nehmen?

Präventiv, also vorbeugend, wäre sicherlich von Vorteil, um frühzeitig schwere Erkrankungen abzuwenden bzw. gar nicht erst aufkommen zu lassen. Natürlich hängt dies auch von der Einstellung jedes Einzelnen ab. In jedem Menschen tickt eine Zeitbombe, denn wenn bereits Beschwerden vorhanden sind, ist es unsere Aufgabe die eigentliche Ursache durch unsere Analyse zu finden, um wieder Lebensqualität zu erlangen.

Ihre Heilmethode kann auch gemeinsam mit der klassischen Behandlungsmethode/Schulmedizin in Anspruch genommen werden – können sie darauf näher eingehen?

Die Klienten sollen selbst entscheiden welchen Weg sie gehen wollen. Für mich ist es kein Thema begleitend zur herkömmlichen Medizin zu arbeiten, um jeden einzelnen Menschen zu helfen. Es gibt keine Ausnahme wo wir nicht unterstützen können, um zur Verbesserung der Lebensqualität beizutragen.

Können Menschen jeden Alters (Babys, ältere Personen)Ihre Behandlungsmethode in Anspruch nehmen?

Die Behandlungsmethode hat keine Altersbeschränkung. Meine jüngste Klientin ist ein paar Wochen alt, meine ältesten Klienten sind so um die 90 Jahre alt. Bei Kleinkindern arbeiten wir mit Speichelproben, Ohrenproben, Urin bzw. Stuhlproben aber nicht unbedingt mit Blut. Das wollen wir den Kindern gerne ersparen.

Was würden Sie sich für die Zukunft wünschen?

Es wäre wünschenswert und mir ein großes Anliegen, künftig noch mit weiteren Ärzten, Zahnärzten und Therapeuten zusammen zu arbeiten, um mehr Menschen erreichen zu können.


[ top ]

Bericht über Albert H. Ruch


[ top ]

Medium ZenOm über die Erfahrungen mit Albert Ruch

Mein Feedback zur Behandlung von Albert Ruch!

Man fordert den Test über die Website an- einfach auf Kontakt drücken, Name und Adresse hinterlassen und zwei- bis drei Tage später bekommt man die Röhrchen.

Es ist eine genaue Anleitung dabei und wirklich ganz ganz einfach.

Alle Röhrchen in ein Kuvert schicken und wieder zwei- bis drei Tage später kommt die Auswertung!

DIE hat mich mal umgehauen. Tatsächlich alle Thematiken, ob Viren oder Bakterien meiner Vergangenheit waren da aufgelistet und offensichtlich noch nicht ganz abgeheilt.

Ohne ins Detail zu gehen möchte ich sagen: HAMMER!!!

Dazu habe ich ein Fläschchen mit meinen individuellen Tropfen bekommen!

Mit einem Tropfen in ein Glas Wasser beginnt man! “Hä- ein Tropfen soll etwas bewirken”????? Oh ja schon mit dem ersten Glas begann es richtig in meinem Körper zu arbeiten!

Eine genaue Anleitung zu den Tropfen ist auch dabei.

Ich empfehle wirklich nie etwas, weil ich denke jeder findet das was ihm gut tut! In diesem Fall möchte ich allen empfehlen- macht unbedingt diesen Sekrettest. Es kostet euch keinen Cent wenn dabei nichts rauskommt.


[ top ]

Zahnwurzelkanäle

Die  langjährige Erfahrung von Heilpraktiker Albert H. Ruch zeigt, dass der Zahnbereich  bei ganzheitlicher Betrachtung des menschlichen Körpers der wichtigste Teil ist. Heute weiß man, dass Störherde im Zahn-Kieferbereich nichts mit Zahnschmerzen im herkömmlichen Sinn zu tun haben. Diese sogenannten „stummen“ Herde verursachen keine Schmerzen oder Beschwerden, stehen aber eng mit dem gesamten Organsystem in Verbindung. Auf Grund der Wechselwirkung  können wir Rückschlüsse ziehen, ob kausale Zusammenhänge vorliegen oder nicht. Nach unserer individuellen Hilfestellung verschwindet meist auch das chronische Beschwerdebild von selbst. Mit der heutigen Röntgenaufnahme, sowie beim 3D Röntgen ist es leider noch immer nicht möglich „stumme“ Zahnherde zu finden. Bleiben diese aber unerkannt, kann es zu sehr schwerwiegenden, meist chronischen Erkrankungen führen.


BERICHT  ZAHNWURZELKANÄLE 

Quelle: Copyright 2010 by Ty M Bollinger
Ausgabe bei Kopp Verlag, Pfeiferstraße 52, D-72108 Rottenburg

Viele chronischen  Erkrankungen, vielleicht die meisten sind ein Resultat einer Wurzelbehandlung. Ein wurzelbehandelter Zahn beeinflusst unser Immunsystem immer negativ.

Wurzelbehandlungen werden ausgeführt um eine Zahn zu retten, der ansonsten gezogen werden müsste. Sie werden in der Regel angewandt, wenn sich eine schwere Infektion auf die Zahnwurzeln ausgebreitet hat. Der Wurzelkanal  ist ein Kanal, der von der Mitte des Zahns zu den Wurzeln verläuft, die im Kieferknochen liegen. Bei der Wurzelbehandlung wird ein Loch in den Zahn gebohrt, um den Wurzelkanal zu erreichen. Das tote oder infizierte Gewebe wird entfernt, der Wurzelkanal gesäubert, sterilisiert und desinfiziert. Dann wird der Zahn gefüllt und das Ganze normalerweise mit der Krone versiegelt.

Nach einer Wurzelbehandlung bleiben keine Schmerzen – man nennt dies „stumme Zahnherde“ und die Röntgenaufnahme wie auch 3D Röntgten zeigt, dass der Zahn „geheilt“ wurde. Leider verbirgt sich hier ein Problem. Es ist unmöglich alles tote Gewebe zu entfernen oder den Zahn vollständig zu sterilisieren, wenn man bedenkt, dass es in jedem Zahn ca. fünf Kilometer an winzigen Kanälchen gibt. Daher bleiben im Zahn Bereiche mit totem Gewebe zurück, das sich zersetzt und infizieren kann.

Die weißen Blutkörperchen unseres Immunsystems wandern nicht in dies Kanälchen, auch Antibiotika erreichen sie nicht. Die Kanälchen werden so sichere Rückzugsorte für Mikroben (Viren, Pilze, Bakterien, Hefen und Schimmelpilze etc.). Und da Nerven, Blutgefäße und lebendes Gewebe aus dem Zahn entfernt wurden, ist er nun tot. Innerhalb dieses toten Zahns befinden sich Bakterien und diese Bakterien haben keinen Sauerstoff. In dieser sauerstofflosen Umgebung sterben die meisten Dinge, außer den Bakterien. Sie machen etwas durch, was  man pleomorphische Verwandlung nennt. – so etwas wie eine Mutation – Sie lernen ohne Sauerstoff zu überleben und produzieren nun Thioether, eines der stärksten Gifte auf diesen Planeten, das nicht radioaktiv ist. (www.whale.to/d/root2.html)

Denken Sie daran, bei vielen chronischen Erkrankungen spielen Mikroben eine Rolle. Um den Menschen im gesamten wieder eine Lebensqualität zurückzugeben muss man die Mikroben  im ganzen Körper abtöten, so dass das Immunsystem den Körper wieder in den Normalzustand versetzen kann. Doch ein Wurzelkanal ist das ideale  „Brutgebiet“ für Mikroben.  Thioether ist so giftig, weil sie fettlöslich sind und sich daher in den Zellfetten anreichern, besonders in den Mitochondrien. Die Mitochondrien sind die „Kraftwerke“ der Zellen und für die Energieproduktion verantwortlich. Wenn die Mitochondrien in Mitleidenschaft gezogen werden, können die Zellen keine Energie durch aerobe Atmung mehr produzieren und sind gezwungen, auf Vergärung (anaerobe Atmung) umzustellen, um Energie zu gewinnen. (Alle Krebszellen gewinnen ihre Energie durch Vergärung!!)

Pleomorphe Mikroben, die in den Wurzelkanälen sitzen, sind am Anfang normale aerobe Bakterien, die sich dann in anaerobe Bakterien verwandeln und Toxine wie Thioether produzieren, wenn sie im Zahn eingeschlossen werden und sich ihre Umgebung verändert. Dieser Thioether gelangen in den restlichen Körper und schädigt die Mitochondrien in unseren Zellen, so dass diese anaerob werden. Das ist ein Teufelskreis, der im Wurzelkanal beginnt!  Diese anaeroben Mikroben, die im Wurzelkanal gedeihen, sondern Gift aus der Verdauung von totem Gewebe ab und das führt zu chronischen Infektionen und degenerativen Krankheiten.

Also viele degenerative Erkrankungen werden von bakteriellen und viralen Infektionen begleitet. Diese Infektionen stammen wiederum von den Zähnen.

Denken Sie darüber nach!
Wenn ein Organ oder ein Glied Ihres Körpers abstirbt, dann entfernen wir es. Nicht so bei einem toten Zahn! Wenn ein wurzelbehandelter Zahn mit den richtigen Methoden entfernt wird bessern sich die Gesundheitsprobleme wie z. B. Arthritis, Rheuma Nierenprobleme , Herzbeschwerden etc.


[ top ]

Migräne

Bei 80 % aller langjährigen Migränepatienten liegen die Ursachen im Zahnkieferbereich. Die wenigsten Mediziner suchen und erkennen die möglichen Ursachen für Migräne im Zahnkieferbereich der Menschen. Ein erkrankter Zahn ist nicht nur auf sich selbst beschränkt sondern immer in Verbindung mit den zugeordneten inneren Organen.
Störfelder im Zahn/Kieferbereich nennt man “stumme Zahnherde“, sie können über das Nerven- und Energiesystem chronische Kopfschmerzen bzw. Migräne auslösen.
Diese meist symptomlosen Zahn-Kieferherde beeinträchtigen die Gesundheit des Patienten in vieler Hinsicht.

Restostiten (Zähne die gezogen wurden aber der Kieferknochen nicht richtig verheilt ist) oder wurzelbehandelte Zähne die keine Schmerzen bereiten, röntgenologisch nichts auffälliges sichtbar ist , werden laut Zahnmedizin als völlig in Ordnung diagnostiziert.
Diese entzündlichen Zahnherde entwickeln sich häufig im Verborgenen. Viren und Bakterien können aus der Mundhöhle durch undichte Füllungen in die Zähne eindringen, bzw. verbleiben Viren und Bakterien nach einer Wurzelbehandlung oder Entfernung der Wurzelspitze (Wurzelresektion) im Wurzelkanal und im Kieferknochen.

Viren und Bakterien aus den Zahnherden belasten auch das Nervensystem, die Psyche und den Hormonhaushalt , dadurch werden auch diese Bereiche geschwächt.

Diese“ stummen“ Entzündungsherde, verursacht durch Viren und Bakterien im Zahnkieferbereich belasten die Nasennebenhöhlen, Ohren (Tinitus)cc, Kiefergelenke, Lymphbahnen(Mandeln), Drüsen, teilweise auch Bronchien sowie die Nervenbahnen in Kopf und Halswirbelsäule, Lendenwirbelsäule.

Auch werden Viren und Bakterien über den Blutkreislauf und den Speichel in den Bauchraum und den Verdauungstrakt verteilt.
So entsteht in vielen Fällen auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, die sehr oft bei Kindern und Jugendlichen auftritt und wiederum in vielen Fällen oftmals Migräne auslösen kann. Vereiterte, entzündliche Tonsillen (Mandeln) auch bei Kindern und Jugendlichen verursacht durch Viren und Bakterien lösen wiederum in vielen Fällen Migräne aus.

Da die derzeitige herkömmliche Medizin nur Migräne - und Schmerzmittel zur Linderung der chronischen Migränesymptome einsetzt, wird sich so auch in 20 Jahren nichts ändern. Ein Umdenken wäre daher sehr angebracht.

Viele Migränekliniken setzen bei chronischen Kopfschmerzen sprich Migräne auf Veränderung der Ernährung, empfehlen Yoga, Massagen, Homöopathie, wenden Schüssler-Salze sowie Gesprächstherapien an. Nach dem Klinikaufenthalt ist leider nur eine zwanzigprozentige Linderung der Migränebeschwerden zu erwarten.

Durch eine gute Zusammenarbeit mit ganzheitlichen Zahnärzten in Verbindung mit unseren Sekret –Testungen, mit denen wir die „stummen Zahnherde“ und Viren und Bakterien aufspüren und eliminieren können, sind die Chancen sehr sehr groß wieder ein beschwerdefreies Leben führen zu können.


[ top ]

Borreliose

Borreliose, ist eine Erkrankung die durch Zeckenbiss übertragen wird.

Da Zecken und Insekten nicht nur den Menschen befallen, sondern auch andere Warmblütler, muss damit gerechnet werden, dass auch Wildfleisch und Geflügelprodukte mit Borreliose infiziert sein können und somit durch die Nahrungsaufnahme auf den Menschen übertragen werden.

Die Hälfte der Patienten, bei welchen Borrelien gefunden werden, können sich nicht an einen Zeckenbiss erinnern.

Auch die Hautrötung nach einem Zeckenbiss entwickelt sich nur in etwa 40% der diagnostizierten Fälle. Damit fehlt bei 60 % der Fälle ein wichtiges erkennbares Warnsignal an Borreliose erkrankt zu sein.
Die Blutergebnisse sind im Stadium 1 nur in 30% der Fälle positiv.

Im Stadium 2 und 3 sind Borrelien selten im Liquor-Titer (Rückenmarksflüssigkeit) zu finden. Der Schweregrad der Borrelienerkrankung hängt vom Zustand des Immunsystems ab.

Um Menschen, welche an Gelenksbeschwerden leiden und noch keine 100%ige Bestätigung einer Borrelioseerkrankung diagnostiziert wurde, noch schneller und effizienter helfen zu können, ist es Hr. Albert H.Ruch durch eine stetige Weiterentwicklung gelungen, mittels Sekrettestung
( Messung) von Körperflüssigkeiten ein Verfahren zu entwickeln, um die Ursachen der Erkrankungen wie Borreliose schneller zu erkennen und auch zu eliminieren.

Da Zecken nicht nur mit Borreliose, sondern mit vielen anderen Erregern infiziert sind, findet man bei 90% aller Erkrankungen immer auch Coxsackie-Viren. Die Viren bleiben aktiv im Körper, dadurch kommt die Borreliose immer in Schüben wieder. Deshalb spricht die Borreliose auch nicht gut auf Antibiotika und Penicillin an.

Wo die herkömmlichen Laborwerte keine Ergebnisse zeigen, welche auf eine Borrelieninfektion hin weisen , kann dieses einzigartige Messverfahren die Sekrettestung, bereits kleinste Funktionsstörungen im Körper auffinden, welche durch Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten ausgelöst wurden.

Nach der Auswertung der Sekrete wird gleichzeitig auch ein Behandlungsvorschlag individuell für jeden Einzelnen erstellt. So ist eine vollkommene Genesung möglich.

Durch diese Methode können wir bei der Behandlung von Borreliose, bei denen bisher keine andere Therapie dauerhaft geholfen hat, große Erfolge erzielen.


[ top ]

Die Tiermedizin der Zukunft

Unsere Diagnosemethoden sind erfolgreich auch an Ihrem Tier anzuwenden, egal ob Hunde, Katzen, Pferde oder viele weitere Tierarten...

News_-_Tiermedizin

...Durch den neuen Sekrettest ist es uns möglich auch Ihren Haus- und Nutztieren bei allen gesundheitlichen Problemen zu helfen. Wie funktioniert die Methode bei Ihrem Tier? Wie beim Menschen hat auch jedes Tier Beschwerden und körperliche Symptome die durch Infektionen und langjährige chronische Erkrankungen entstehen können. Auch hier kann, wie beim Menschen die Ursache der Erkrankung gefunden und mit Hilfe unseres angepassten Therapieverfahrens die natürliche Vitalität und Gesundheit wieder hergestellt werden. Unsere bisherige Erfahrung hat gezeigt, dass bei einem Tier die Beschwerden (chronische Entzündungen, Allergien, Gelenk- und Muskelschmerzen, Verdauungsprobleme, usw.), ausgelöst durch Viren, Bakterien, Pilze, uvm, sich analog zum Menschen abzeichnen. Auch bei Tieren können sich diese Funktionsstörungen im Körper auf das Verhalten des Tieres und seine Leistungen auswirken, wie z. B.: eine Beeinträchtigung der Ausdauer bei Turnierpferden.

Speziell bei Pferden weiß man aus medizinischen Informationen, dass fast 50% aller Schlachtpferde Hypophysen-und Nebennierentumore haben, sowie 60% der Turnierpferde und 90% aller Galopper im aktiven Rennsport haben Magengeschwüre! Aber das Pferd hat nicht nur einen physischen Körper, sondern auch ein vitales Energiesystem, dass nach traditioneller östlicher Medizin aus einem Meridiansystem und einem Chakrensystem besteht. Andauernde Belastung oder traumatische Erlebnisse hinterlassen ihre Spuren, diese schwächen, wie beim Menschen, das Tier und bieten Angriffsflächen für problematische Erreger (Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten, ...) oder Giftstoffe. Da ist nicht verwunderlich, das heute Pferde an chronischen Beschwerden, Nervosität und physischen, wie psychischen Blockaden leiden.

News_-_Pferd

Alle diese genannten Probleme können mit unserem Verfahren behandelt werden. Individuell auf Ihr Tier abgestimmt, lassen sich Körper und Vitalebene wieder in Balance bringen, dadurch eine viel geringere Anfälligkeit für Krankheiten und Verletzungen zu erwarten. Unserer Erfahrung nach ist mit Leistungssteigerungen von bis zu 25% zu rechnen. Sollten Sie an unseren Behandlungsmethoden Interesse haben, können Sie Ihre Anliegen mit unserem Fachpersonal abklären, damit wir Ihnen noch effizienter weiterhelfen können.


[ top ]

Die Sportmedizin von Morgen

Sportlich zu Höchstleistungen auflaufen und dieses Niveau halten...

...Nicht nur für Leistungssportler, sondern auch für Hobbyathleten, die ein Maximum aus Ihrem Körper herausholen wollen, ist es essentiell körperlich und geistig topfit zu sein. Mit unserem Gesundheitscheck, in Form unseres Sekrettests, können Sie den Grundstein zur Steigerung Ihrer Belastbarkeit und Fitness legen. Unser speziell entwickeltes Verfahren, bei dem wir den Körper als Ganzes betrachten, bringt Sie zu Ihrer körperlichen und mentalen Spitzenleistung.

News_-_Sportmedizin

Seit Jahren betreuen wir unter anderem erfolgreich Erstliga-Fußballspieler die Ihre Leistung durch unsere Behandlung steigern, und zugleich ihre Verletzungsrisiken auf ein Minimum reduzieren konnten. Auch hier wird nach Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten oder Giftstoffen gesucht, die die Leistung mindern. Diese negativen Einflüsse auf den Körper, können eine erhöhte Verletzungsgefahr, beziehungsweise eine verringerte Erholungskapazität verursachen, was unvermeidlich zu einer Übertrainiertheit und / oder Überlastung (Burnout) führt. Das Ziel unserer Funktionsmedizin besteht in der Vermeidung dieser und damit chronisch werdender akuter Krankheitssymptome. Ebenso wie in der Vorbeugung möglicher Krankheiten durch Auffindung ihrer wahren Auslöser.

Der Sekrettest wird bei Leistungssportlern monatlich durchgeführt. Auch der psychologische Gesundheitszustand ist Gegenstand der Betrachtung. Sollten Sie an unseren Behandlungsmethoden Interesse haben, können Sie Ihre Anliegen mit unserem Fachpersonal abklären.


[ top ]

Tschernobylbelastungen

Gefahr – Risiko – Rückstände – Giftstoff – Ausleitung
sind nach wie vor Präsent.

Durch das Reaktorunglück von Tschernobyl im April 1986 wurden große Mengen Strahlung in die Atmosphäre geschleudert. 

Durch Regenwolken sind die radioaktiven Substanzen auch über Deutschland und Österreich niedergegangen. Die Strahlenbelastung des Bodens hat sich bis heute nur halbiert.

Zusammenhänge mit Gesundheitsstörungen, sowie ein erhöhtes Krebsrisiko, steigende Krebsrate, sind die Auswirkungen, welche nicht zu unterschätzen sind.

Wo die herkömmlichen Laborwerte keine Nachweise von Tschernobylbelastungen anzeigen ist es Hr. Albert H. Ruch (Heilpraktiker in Deutschland) gelungen, mittels Sekrettestung, selbst feine Spuren von Tschernobylbelastungen aufzuspüren. 

Dieses einzigartige Messverfahren (Sekrettestung) wurde über Jahre von Albert H. Ruch entwickelt und kann selbst kleinste Funktionsstörungen, verursacht durch Giftstoffe wie die zum Beispiel genannte Tschernobylbelastung aber auch Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten im Körper aufspüren und ausleiten. 

Nach der Auswertung der Sekrettestung wird gleichzeitig ein individueller Therapievorschlag jedes Einzelnen erstellt um die Tschernobylreste oder auch sonstige Giftstoffe, unter anderem auch Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten aus dem Körper auszuleiten.

Es ist uns ein Anliegen über eine Möglichkeit aufzuklären, diese Giftstoffe über unser Verfahren aufzuspüren und auszuleiten um den Körper frei von den Tschernobylbelastungen zu machen.


[ top ]

[ zurück ]

News

Werbespot Praxis Ruch
Werbespot von der Praxis Ruch
» Mehr Info «

Der Sekrettest!
Mit dem Sekrettest noch schneller zu einem genauen und zuverlässigen Bild über den Zustand Ihres Körpers...
» Mehr Info «

Video Anleitung Abnahme Sekretflüssigkeiten
Anleitung zur richtigen Abnahme der Sekretflüssigkeiten
» Mehr Info «

Talk mit Naturheilpraktiker Albert Ruch
Video: Monika Guthmann und Bernhard Schwendemann mit dem bekanntem Naturheilpraktiker Albert Ruch.
» Mehr Info «

Interview mit Albert Ruch
Erfahren Sie mehr über Ruch Energetics im Interview...
» Mehr Info «

Bericht über Albert H. Ruch
Video
» Mehr Info «

Medium ZenOm über die Erfahrungen mit Albert Ruch
Medium ZenOm erzählt über die Erfahrungen mit Albert Ruch
» Mehr Info «

Zahnwurzelkanäle
Viele chronischen Erkrankungen, vielleicht die meisten sind ein Resultat einer Wurzelbehandlung ...
» Mehr Info «

Migräne
Bei 80 % aller langjährigen Migränepatienten liegen die Ursachen im Zahnkieferbereich.
» Mehr Info «

Borreliose
Borreliose, ist eine Erkrankung die durch Zeckenbiss übertragen wird.
» Mehr Info «

Die Tiermedizin der Zukunft
Unsere Diagnosemethoden sind erfolgreich auch an Ihrem Tier anzuwenden, egal ob Hunde, Katzen, Pferde oder viele weitere Tierarten...
» Mehr Info «

Die Sportmedizin von Morgen
Sportlich zu Höchstleistungen auflaufen und dieses Niveau halten...
» Mehr Info «

Tschernobylbelastungen
Gefahr – Risiko – Rückstände – Giftstoff – Ausleitung
sind nach wie vor Präsent.

» Mehr Info «

Österreich: B.R.T. Ruch GmbH | Klagenfurter Straße 56 | 9220 Velden am Wörthersee | Tel. +43 (0) 664 - 73997978 | office@ruch-energetics.com
Deutschland: Albert H. Ruch | Breitenstraße 20 | 36251 Bad Hersfeld | Tel. +49 (0) 6621 - 9666886 | info@ruch-energetics.com